Kontakt   Links   Impressum   Sitemap

Prävention

Die auf Grundlage der Anthroposophie gepflegte Sozialtherapie erachtet jeden Eingriff in die Integrität eines anderen Menschen als unzulässige Gewalt. Gerade die Arbeit in den helfenden Berufen ist mit vielen Grenz-erfahrungen und emotionalen Herausforderungen verbunden, die eine offene und ehrliche Auseinandersetzung mit allen im Zusammenhang mit Grenzüberschreitungen stehenden Fragen erfordert. Diese Erkenntnis entspricht dem heutigen allgemeinen Fachverständnis. In diesem Sinne soll im steten Bemühen um eine partnerschaftliche Haltung in der Arbeit mit den uns anvertrauten Menschen und in der Zusammenarbeit unter den Mitarbeitenden, sowie mit Eltern und Behörden, eine interne Fachstelle (FPG) Unterstützung und Hilfestellung bieten. Die Aufgabenstellung der Fachstelle bezieht sich auf die Bearbeitung von Gewaltvorfällen und die Gewaltprävention. Dabei wird sowohl die Integrität der Menschen mit einer Beeinträchtigung als auch die der betreuenden Mitarbeitenden berücksichtigt. Sie orientiert sich einerseits am Leitbild des Beatus-Heimes, andererseits an den verbindlichen Vereinbarungen mit dem VaHS (Verband für anthroposophische Heilpädagogik und Sozialtherapie). homepage VaHS

Um jeglicher Art von Gewalt und Übergriff vorzubeugen und allfällige Fälle fachgerecht zu bearbeiten, haben wir eine Melde- und Präventionsstelle eingerichtet, die aus drei gewählten, erfahrenen Mitarbeitenden besteht.

Email der internen Fachstelle FPG: fpg@beatusheim.ch

Unser Konzept zur Prävention lassen wir regelmässig von unserem Fachverband VAHS überprüfen. Intern werden das Personal, Bewohner und Mitarbeiter mit gezielten Weiterbildungen geschult.

Wir stehen zu den Aussagen der Charta Prävention.

Charta als pdf (188 KB)